Fadenlifting

Beim Fadenlifiting werden unter sterilen Bedingungen resorbierbare Fäden aus Polydioxan oder Polymilchsäure subkutan eingeführt und in tieferen Hautschichten verankert. Anschließend wird der Faden unter eine leichte Spannung gebracht, woraufhin sich das darüberliegende Gewebe bzw. Hautareal strafft. Hierdurch tritt ein sofortiger Liftingeffekt ein. 

Durch den Prozess der Resorption des Fadens wird die Körpereigene Kollagenproduktion angeregt, was in einer  Verjüngung des Gewebe resultiert.

Durch dieses Minimalinvasive Verfahren können Volumendefizite und Dellen auf natürliche Weise ausgeglichen werden. Diese Methode eignet sich hervorragen zur Kombination mit Hyaluronsäure und Botox.

Indikationen:

  • (Jawline -) Kieferkonturierung
  • Straffung Wangen, Kinn, Hals, Dekolleté
  • Wangenkonturierung
  • Augenbrauenlifting
  • Oberlippenfältchen

Behandlungsdauer: 

30 bis 60 Minuten

Wirkung: 

Sofortiger Lifting-Effekt, nach 6-8 Wochen Straffungseffekt durch Kollagenneubildung. Bis zu 12 Monate anhaltendes Ergebnis